Allianz Arena

Von Beginn an war Glock Liphart Probst & Partner mit der rechtlichen Begleitung der Münchener Allianz Arena betreut. Die Beratung umfasste zunächst die Vereine und dann auch die Stadion-Betreibergesellschaft, um Standortfindung, Ausschreibung, Planung, Errichtung und Betrieb des Stadions bis zum heutigen Tage rechtlich zu unterstützen.

Zuerst fand sich in enger Abstimmung mit der Stadt München in Fröttmaning ein Standort, der den enormen Anforderungen an Flächenbedarf und Infrastruktur gerecht wurde. Die Baurechtschaffung durch die Landeshauptstadt wurde von Glock Liphart Probst & Partner für die Stadion-Gesellschaft begleitet. Nach positivem Ausgang des Bürgerentscheids erfolgte die europaweite Ausschreibung für die gesamten Planungs- und Bauleistungen.

Mit den nach Wertung verbleibenden Bietern verhandelte Glock Liphart Probst & Partner im Auftrag der Betreibergesellschaft. Die Abwicklung des Bauvorhabens erfüllte die zeitlich und finanziell eng gesteckten Ziele und schuf somit die Voraussetzungen für die Spiele der Fußball-Weltmeisterschaft 2006 in München. Im Rahmen des Betriebes betreut Glock Liphart Probst & Partner noch heute eine Fülle von Themen: Die Mietverträge mit den Logennutzern und Sponsoren, das Facility Management, die Gastronomie sowie die informationstechnische Infrastruktur, um nur einige Arbeitsfelder zu nennen.

Wir sind stolz darauf, an diesem neuen Wahrzeichen Münchens mitgewirkt zu haben und weiterhin mitwirken zu dürfen.

zurück